Berufsfeuerwehrtag 2018

Vom 26. bis 27.10.2018 verzeichnete Mülheim an der Ruhr wieder ein erhöhtes Aufkommen an Feuerwehr- und Rettungsdienstfahrzeugen im Stadtgebiet. Schuld war aber nicht ein Großschadensereignis, sondern der alle 2 Jahre stattfindende Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr. Nachdem beim letzten Mal die Johanniter-Jugend teilgenommen hatte, ging die Einladung in diesem Jahr an das Jugendrotkreuz. Pünktlich um 18:00 Uhr am Freitag Abend startete die 24h Schicht, die parallel bei beiden Jugendfeuerwehren durchgeführt wurde.

In Broich wurden das HLF, das TLF, ein KEF und ein ELW von der Jugendfeuerwehr Broich besetzt, die JF Heißen besetzte an ihrem Standort ein HLF und ein KEF. Zusätzlich wurde an beiden Gerätehäusern jeweils ein Rettungswagen durch das Jugendrotkreuz besetzt.

Bereits kurz nach dem Abendessen wurden beide Jugendfeuerwehren und das Jugendrotkreuz zu einer unklaren Feuermeldung an die Bruchstraße alarmiert. Die Erkundung vor Ort ergab, dass eine Werkstatt in Brand geraten war und sich noch mehrere Personen im Gebäude befanden. Umgehend wurde eine Menschenrettung und anschließend die Brandbekämpfung durchgeführt, sodass der Einsatz zügig beendet war. Doch viel Zeit zur Erholung blieb nicht. Gegen 21:30 Uhr wurden beide Jugendfeuerwehren zu einem gemeldeten Feuer auf dem Gelände des Hagebaumarktes an der Weseler Straße alarmiert. Hier erwartete die Jugendlichen ein "echtes" Feuer, das aber ebenfalls zügig gelöscht werden könnte. Während der Löscharbeiten wurde ein Kreislaufzusammenbruch von zwei Jugendfeuerwehrmitgliedern simuliert, so das auch der Rettungsdienst tätig werden musste.

Die Nacht verlief -zumindest was Einsätze anging- ruhig, war jedoch bereits um 06:00 Uhr beendet. Eine Ölspur an der Saalestraße musste beseitigt werden. Kurz darauf wurde auch der Rettungsdienst alarmiert. Am Schulzentrum Saarn war es zu einem Sportunfall gekommen. Nach Beendigung der Einsätze konnte dann endlich gefrühstückt werden.

Im Anschluss stand Ausbildungsdienst auf dem Plan. Hierzu kam auch die Jugendfeuerwehr Heißen zur Hauptwache. Geplant war eine Stationsausbildung durchzuführen. Doch auch hier wurden die Jugendlichen durch den Alarmgong aufgeschreckt. Im Sportlerheim des MSV07 am Saarnberg war ein Feuer ausgebrochen und mehrere Personen wurden im Umkleidebereich vermisst. Fachmännisch wurde die Lage abgearbeitet. Im Verlauf des Vormittages wurde das HLF der Jugendfeuerwehr Heißen gemeinsam mit dem Jugendrotkreuz zu verletzten Person am Radschnellweg im Bereich der Geitlingstraße alarmiert. Bei der Versorgung und Rettung der verunfallten Person zeigten alle Beteiligten, dass die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Jugendorganisationen in Mülheim reibungslos funktioniert.

Das Mittagessen wurde dann von allen gemeinsam im Gerätehaus Broich eingenommen. Die Betreuungsgruppe des Deutschen Roten Kreuzes hatte fleißig gekocht und so konnten sich alle Teilnehmer bei Nudeln mit Geschnetzeltem stärken und anschließend eine kurze Mittagspause genießen.

Doch der nächste Einsatz ließ nicht lange auf sich warten. Um 15:00 Uhr wurden beide Jugendfeuerwehren und das Jugendrotkreuz zur ehemaligen Schule am Wenderfeld gerufen. Im Kellerbereich war ein Feuer ausgebrochen. Sechs Personen wurden noch vermisst. Da das Gebäude stark verraucht war, konnten die vorgehenden Trupps teilweise nur kriechend und tastend vorgehen. Parallel dazu baute das Jugendrotkreuz eine Patientenablage auf und übernahm die aus dem Gebäude geretteten Personen zur weiteren medizinischen Versorgung.

Den Abschluss der 24h Schicht stellten zwei Rettungsdiensteinsätze dar. Zum einen galt es eine hilflose Person am Hingberg zu versorgen und zum anderen war eine Person mit Verdacht auf Schlaganfall am Schulzentrum Saarn gemeldet worden. Das Jugendrotkreuz konnte beide Lagen zügig abarbeiten. Danach wurden gemeinsam die Gerätehäuser aufgeräumt und die Fahrzeuge gereinigt, bevor der Berufsfeuerwehrtag pünktlich um 18:00 Uhr beendet werden konnte.

Es war wieder einmal ein anstrengender aber auch spannender Berufsfeuerwehrtag. 2020 wird dann die nächste 24h Schicht der Jugendfeuerwehr stattfinden.