wtf 23018

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

Liebe Jugendliche, liebe Eltern,

auf der folgenden Seite wollen wir ein paar Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Jugendfeuerwehr geben.

 

Was ist die Jugendfeuerwehr? 

Die Jugendfeuerwehren sind die Jugendorganisationen der Freiwilligen Feuerwehren in Deutschland. Die Jugendfeuerwehr hat das Ziel, Jugendliche für den Einsatz in der Feuerwehr vorzubereiten, so dass sie nach Erfüllung der rechtlichen Voraussetzungen bei entsprechendem Alter und Qualifikation in der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr eingesetzt werden können. Die Vermittlung dieses Wissens erfolgt auf spielerische Weise. Zudem nimmt die Jugendfeuerwehr wichtige Aufgaben im Bereich der allgemeinen Jugendarbeit wahr, wo sie durch verschiedene Freizeitaktivitäten (Zeltlager, Ausflüge, Spieleabende) bei der Betreuung von Jugendlichen mitwirkt.

Wer kann Mitglied werden?

in die Jugendfeuerwehr Mülheim an der Ruhr können Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 17 Jahren aufgenommen werden, die ihren Wohnsitz in Mülheim an der Ruhr haben. Da unsere Kapazitäten begrenzt sind, kann es sein, dass man zunächst auf eine Warteliste kommt. Sowie ein Platz frei wird rückt eine Person von dieser Liste nach.

Wie kann man sich anmelden? Wie läuft die Aufnahme ab?

Jeder Interessierte kann sich auf die Warteliste setzen lassen. Dies geschieht völlig unverbindlich. Wir benötigen lediglich Name, Anschrift, Telefonnummer und idealerweise eine E-Mailadresse. Gerne kann auch mal bei einem Übungsabend vorbeigeschaut werden, um sich einen ersten Eindruck von der Jugendfeuerwehr zu machen. Wenn dann ein Platz frei wird, melden wir uns und es beginnt die eigentliche Aufnahme in die Jugendfeuerwehr. Zunächst erfolgt eine "Probezeit" von 4 bis 5 Diensten. Da die gestellte Ausrüstung relativ teuer ist, möchten wir sichergehen, dass man nicht nach 4 Wochen wieder aufhört. Nach Ende der Probezeit erhalten die Jugendlichen dann ihre Ausrüstung und werden offiziell in die Jugendfeuerwehr aufgenommen.

Was müssen die Jugendlichen mitbringen?

Um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen ist keine besondere Ausrüstung erforderlich. Allerdings sollte festes Schuhwerk und robuste Kleidung gewählt werden. Zettel und Stift sollten aber später zur Grundausstattung gehören, damit sich jeder Termine oder ähnliches notieren kann.

Wann sind die Gruppenabende?

Die Gruppenabende, genannt Übungsdienste, sind bei der Jugendfeuerwehr Broich immer dienstags alle 14 Tage zwischen 18:00 und 20:00 Uhr im Gerätehaus des Löschzuges Broich. Anschrift: Zur Alten Dreherei 11; 45479 Mülheim an der Ruhr. Die Jugendfeuerwehr Heißen trifft sich ebenfalls alle 14 Tage mittwochs von 18:00 bis 20:00 Uhr am Gerätehaus in Heißen. Anschrift: An der Seilfahrt 17-19; 45472 Mülheim an der Ruhr.

Was kostet mich die Jugendfeuerwehr?

Die Jugendfeuerwehr ist kostenlos! Lediglich bei größeren Aktivitäten, wie Ausflügen, Zeltlagern oder Ferienfreizeiten erheben wir eine geringe Eigenbeteiligung. Die Dienstkleidung wird kostenlos zur Verfügung gestellt und ist nach Beendigung der Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr zurückzugeben. Sollten Ausrüstungsgegenstände allerdings verloren gehen oder mutwillig beschädigt werden, sind diese zu ersetzen.

Woraus besteht die Dienstkleidung?

Mit Aufnahme in die Jugendfeuerwehr erhalten alle Jugendliche eine Jugendfeuerwehruniform. Diese besteht aus Arbeitshose, Blousonjacke, Helm, Handschuhen, Sicherheitsschuhwerk, Polo-Shirt, Sweatshirt und einer wetterfesten Jacke. Im Gerätehaus steht jedem Mitglied ein eigener Umkleidespind zur Verfügung, in dem die Uniform gelagert werden soll.

Wie sind die Jugendlichen versichert?

Versicherungsschutz besteht für die Jugendlichen während der Jugendfeuerwehrveranstaltungen, sowie auf dem direkten Weg von der Wohnung zur Feuerwehr und wieder zurück über die Unfallkasse NRW. Bei Übungen mit Feuerwehrgeräten legen wir außerdem großen Wert darauf, dass die Jugendlichen die persönliche Schutzausrüstung tragen und die Unfallverhütungsvorschriften eingehalten werden. Die Jugendlichen dürfen während des Übungsdienstes keine Ohrringe, Piercings, lange Ketten oder Ringe tragen.

Welche Qualifikationen haben die Betreuer?

Der Stadtjugendfeuerwehrwart hat mindestens die Qualifikation "Gruppenführer". Außerdem haben alle Jugendfeuerwehrwarte und Jugendleiter einen Jugendgruppenleiterlehrgang bei der Landesjugendfeuerwehr NRW oder der Stadt Mülheim an der Ruhr absolviert. Darüber hinaus müssen sie sich regelmäßig fortbilden.

Noch Fragen?

Schauen sie einfach bei einem Übungsdienst vorbei oder nutzen sie die Kontaktmöglichkeiten auf der Homepage oder bei Facebook.

© 2017 Jugendfeuerwehr Mülheim an der Ruhr